Veranstaltung

Kammerorchester Basel

„Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden.” Franz Schubert

Theater La Poste

  Do, 25.02.2016, 19:30

Abendkasse, Reservation, Gratis mit 20 Jahre 100 Franken Wallis

Mario Venzago, Leitung
Regula Mühlemann, Sopran

Schuberts Name ist untrennbar mit der Gattung „Lied“, die seitdem auch in anderen Sprachen ein unübersetzbarer Begriff ist, verwachsen; über 600 Lieder komponierte er in seinen nur 31 Lebensjahren. Während Schubert, wie es der erste Schubert-Forscher George Grove ausdrückt, „das Gedicht las, und die passende Melodie, vermählt mit dem unsterblichen Vers (eine Ehe, die in diesem Fall wahrscheinlich im Himmel geschlossen wurde), in seinen Geist und in seine Feder stürzte“, scheinen ihm die Sinfonien nicht ganz so leicht von der Hand gegangen zu sein. Die achte Sinfonie h-Moll blieb denn auch unvollendet, wenn auch die erhaltenen ersten beiden Sätze sich einer schier überwältigenden Beliebtheit erfreuen. Wie die Sinfonie in Gänze hätte klingen können, zeigt Mario Venzago mit seiner aus Skizzen und vorhandenen Schubert-Werken vervollständigten Fassung der „Unvollendeten“.

Quellenangabe: Kammerorchester Basel

Weitere Informationen

Rubrik

Bühne

  • Live-Auftritt

Musik

  • Klassische Musik

Art der Veranstaltung: Konzert, Performance / Spektakel

Zielpublikum: Ab 16 Jahren

Veranstalter

Theater La Poste
La Poste-Platz 4
Postfach 589
3930 Visp

Telefon +4127 948 33 11
Reservationen +4127 948 33 11
Fax +4127 948 33 35
laposte@visp.ch
http://www.lapostevisp.ch

Veranstaltungsort

Theater La Poste

Geografische Lage: Im Tal

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
09.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.30 Uhr

Karte

Karte vergrössern

Teilen auf