Veranstaltung

Dr. Jakob Knaus: Musik in den Diktaturen von Hitler und Stalin

Vortragsverein Oberwallis

Di, 23.01.2018, 20:00
Di, 30.01.2018, 20:00

Sowohl Hitler als auch Stalin haben die Musik nicht primär in den Dienst ihrer Selbstdarstellung, sondern ihrer ideologischen Zielsetzung gestellt und deswegen deren Urheber zu korrumpieren versucht oder sie zur Emigration gezwungen. Die Parallelen sind auffällig, überraschend aber auch die Unterschiede, wenn wir etwa an Paul Hindemith, Wilhelm Furtwängler, Richard Strauss und Carl Orff auf der einen und Sergej Prokofiev, Dmitri Schostakowitsch, Aram Chatschaturian und Wano Muradeli auf der andern Seite denken. Die Freiheit der Kunst wurde als staatsgefährdend mit Bann belegt und damit die zeitgenössische Musik behindert und teilweise sogar verboten. Die Musik hatte in beiden Ideologien die Aufgabe, das Volk zu beruhigen und die Vorteile ihrer Zielsetzung zu vermitteln. Anhand vieler Musikbeispiele werden die Auswirkungen diktatorisch verordneter Lebensfreude nachträglich erlebbar gemacht.

Reservation

Freier Eintritt

Weitere Informationen

Veranstalter

Zusatzinformationen

Rubrik

Musik
  • Klassische Musik

Art der Veranstaltung: Vortrag / Konferenz

Zielpublikum: Für alle

Veranstaltungsort

Grünwaldsaal
3900 Brig

Karte

Karte vergrössern