Veranstaltung

Tod der Liebe

Musikalisches Theaterstück

Theater La Poste

Do, 15.02.2018, 19:30 - 21:00
So, 18.02.2018, 17:00 - 18:30

Die Idee hinter dem Theaterprojekt „Tod der Liebe“ basiert auf dem „Heiligen Jahr der Barmherzigkeit“. Das Projekt wurde von der Dienststelle Pfarreikatechese initiiert. Das Stück wird über mehrere Monate von den Jugendlichen unter professioneller Begleitung entwickelt und eingeübt. 


Die Jugend soll sich frei damit auseinandersetzen: Was ist Barmherzigkeit heute? Ist Barmherzigkeit in der heutigen Gesellschaft noch vorhanden? Welche Bedeutung hat Barmherzigkeit im eigenen Leben? Ist „die Liebe tot“? Die Suche beginnt und wird später in sieben Szenen dargestellt.
 
Der Rahmen für die sieben unabhängigen Spielszenen ist die Musik, mit der Johannes Diederen ebenfalls mit unterschiedlichen Stilrichtungen auf die Werke eingehen wird.
 
Diese Uraufführung wird ein spannender Weg, der hoffentlich zum Schluss in Rom enden wird. Denn unser Wunsch ist es, nach den Aufführungen mit dem Projekt in den Vatikan zu reisen, um zu zeigen, wie ernsthaft sich Jugendliche mit dem Thema Barmherzigkeit auseinandersetzen. Das Besondere am Projekt ist: Es nehmen Jugendliche jeglicher Herkunft und Religionen teil, um genau dieser Frage nachzugehen: „Ist die Liebe tot?“.

Dauer ca. 90 Minuten ohne Pause
 

Weitere Informationen

Veranstalter

Rubrik

Bühne
  • Theater

Art der Veranstaltung: Performance / Spektakel, Vorführung

Zielpublikum: Ab 16 Jahren

Veranstaltungsort

Theater La Poste

La Poste-Platz 4
Postfach 589
3930 Visp
Telefon +4127 948 33 11
Reservationen +4127 948 33 11
E-Mail
http://www.lapostevisp.ch

Geografische Lage: Im Tal

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
09.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.30 Uhr

Karte

Karte vergrössern