Événement

Beethoven und Borodin Streichquartette

Aletsch Arena AG

Me, le 19.02.2020, 19:30 - 20:30

Samuel Angeletti Ciaramicoli - 1. Violine
Federica Barbali - 2. Violine
Paolo Pasoli - Bratsche
Antonino Puliafito - Cello

Das Streichquartett trifft sich heute hier zum ersten Konzert. Es entsteht im Teatro La Fenice in Venedig wo alle seine Mitglieder angestellt sind. Neben der Orchester Arbeit wird das Bedürfnis der Musiker sich auch in der Kammermusik auszudrücken immer grösser und sie finden in der Form des Streichquartetts ihre neue Aufgabe.

Samuel Angeletti Ciaramicoli
Hat sein Geigendiplom mit maximaler Punktzahl unter G.Volpato absolviert und mit S.Pagliani, D. Rossi, E. Dindo, L. Spiehrer und anderen weitergebildet.
Mitarbeit im “Teatro alla Scala” -Mailand,  “Kremerata Baltica” , “Teatro Regio“-Parma, “Orchestra da Camera di Padova“, “Orchestra d’Archi italiana“ und seid 2007 fest angestellt im “Teatro La Fenice“ – Venedig als co-principal der zweiten Geigen.
Als erster Geiger im Streichquartett hat er mehr als 150 Konzerte pro Jahr gegeben ist und heute hier mit seinem neuen Quartett auf der Bettmeralp.

Federica Barbali
Ursprünglich aus Mailand hat sie mit Auszeichnung ihr Geigendiplom im Konservatorium “Arrigo Boito“ in Parma in der Geigenklasse von M° Pisani absolviert. 
Weitergebildet hat sie sich mit M. Jokanovich, F. De Angelis und G. B. Fabbris.
1996 bis 2015 ist sie festangestellt im “Teatro Carlo Felice“-Genua und seid 2015 festangestellt im “Orchestra del Teatro La Fenice“-Venedig.

Paolo Pasoli
1994 absolviert er sein Bratschendiplom mit Auszeichnung in der Klasse des M° Lenzi und bildet sich mit F. Merlini, D. Rossi und V. Mendelssohn weiter. Dazu besucht er auch viele Kammermusikkurse.
1995 gewinnt er den Wettbewerb und ist fest angestellt im “Teatro Carlo Felice“ – Genua, wechselt aber 1997 nach Venedig wo er seit her die Rolle der zweiten Bratsche besetzt.
Wenn er Zeit hat hilft er als erster Solo Bratschist in verschiedenen italienischen Orchestern aus.

Antonino Puliafito
Absolviert sein Cello Diplom im Konservatorium “Giuseppe Verdi“-Turin und besucht dann verschieden Meisterklassen bei R. Filippini, E. Dindo, E. Bronzi. Er hat in fast allen berühmten italienische Orchestern als Cellist gearbeitet bis er 2008 nach gewonnenem Wettbewerb im 
“Orchestra del Teatro La Fenice“-Venedig angestellt wird.
Seid 2008 ist er Mitglied des Trio Operacento.

Eintritt frei — Kollekte
Anschliessend wird Glühwein und Tee von der Aletsch Arena AG offeriert.

Réservation

Entrée libre

Plus d'informations

Organisateur

Informations complémentaires

Domaine

musique
  • musique classique

Type d'événement: Concert

Public cible: Tout public

Lieu de l'événement

Zentrum St. Michael

3992 Bettmeralp

Carte

Agrandir la carte