Agrandir

Forum Wallis D6

Festival für Neue Musik

Concert

WALLISER VOLKSLIEDER REVISITED

15 MAR 2024, 8pm - Kippel i.L. (Kirche)

Walliser Volkslieder zum Zuhören und Mitsingen - Die letzten drei Konzertabende des diesjährigen Festivals für Neue Musik Forum Wallis sind dem einheimischen Volkslied und dem Singen in der Gemeinschaft gewidmet. Der Oberwalliser Volksliederchor tritt unter der Leitung von Javier Hagen in den Kirchen von Kippel i.L. (15.3.24, 8pm), Eischoll (16.3.24, 8pm) und Reckingen (17.3.24, 5pm) auf. Auf dem Programm stehen altbekannte und neue Dialektlieder, darunter das Münstiger-Lied von Manuela Lehner-Mutter (Solojodel: Roswitha Bundi), sowie die Premieren von 5 Neuarrangements von Liedern der Geschwister Burgener und dreier Duette aus dem Nachlass von Adolf Imhof, dem Gründer des Volksliederchores und Komponisten des bekannten und beliebten Singspiels Im Gantertal. Johannes Regotz, Elmar Diezig und André Werlen werden die Duette jeweils mit Hagen als Duopartner singen. Darüber hinaus erklingen Lieder von Eugen Meier, Gregor Brantschen, Stefan Ruppen und Georg Julen. Das Publikum ist dann auch eingeladen, bei Gassenhauern wie Im stillen Hirtentale, Abschied vom Gantertal, Geissbüäb oder Weischus dü kräftig mitzusingen. Textblätter werden beim Eingang ausgehändigt. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei (Kollekte). 

***

Die Geschichte des Oberwalliser Volksliederchors ist untrennbar mit derjenigen des Liederkaplans Adolf Imhof und der Geschichte des Singspiels im Wallis verbunden. Als Adolf Imhof - ein Theaterbegeisterter von Jugend auf - im Januar 1957 mit einem grossen gemischten Chor seine Lieder beim Radio in Bern einspielte und diese mit grossem Erfolg über den Äther zu hören waren, äusserten zahlreiche Liebhaber des Volksliedes beidseits des Lötschbergs den Wunsch, der Chor solle sich zu einem Verein zusammenschliessen. Im darauffolgenden März 1957 fand bereits die Gründungsversammlung statt. Adolf Imhof wurde der erste Dirigent, der Volksdichter Dr. Ludwig Imesch der 1. Präsident des neugetauften Oberwalliser Volksliederchores.

Seitdem sind über 70 erlebnisreiche Jahre vergangen. Zahllose Lieder wurden für den Volksliederchor geschrieben und aufgeführt. Als Botschafter des Wallis trat er bei den Walsertreffen in Italien, Österreich und Lichtenstein auf, schweizweit im Rahmen der Walliservereinigungen, aber auch im prominenten Berner Kursaal und Casino. 1971-74 spielte er nicht weniger als 4 Platten mit Liedern von Adolf Imhof beim Schweizer Radio in Bern ein, bis 1995 sollten 5 weitere Einspielungen mit Felix Schmid und Franz Weissen folgen. Glanzvolle Aufführungen erlebten die Singspiele Im Gantertal 1968/82/92, Dorftanz 1985, Gratzug 1991 und Der letzte Sander 2000. 1975 wirkten die Mitglieder des Oberwalliser Volksliederchores als Statisten im Walt Disney Film Barry. Weitere Fernsehauftritte erfolgten 1966-85 im Rahmen von Sendungen wie Chum und lueg, Grüezi mitenand, Frohe Klänge aus dem Oberwallis, Äs heiters Gmiet und Fyrabig - 1983 dokumentierte sogar das belgische Fernsehen die Auftritte des Oberwalliser Volksliederchores. 1965 kommt ihm die Ehre zu, beim Empfang des Königs Frederik von Dänemark in Brig im Beisein des Bundespräsidenten Tschudi zu singen, deren Lob und Glückwunsch sind Ehrenzeichen in der Geschichte des Chores. 

Unter den Dirigenten finden wir nach Adolf Imhof (1957-64) die Nachfolger Felix Schmid (1964-87), Franz Weissen (1987-2001, 2014-19), Urs Tenisch (2001-06), Javier Hagen (2006-13, 2023-) und Elmar Rittiner (2019-22), die als Dichter wie Komponisten bleibende musikalische Spuren hinterlassen haben.

Mit Javier Hagen tritt der Volksliederchor wieder regelmässig am Schweizer Radio und Fernsehen auf (SR DRS, RSR Espace 2, RSR la première, RRO, SF1 Bsuech us, Canal 9, Tele Oberwallis) und erlangt damit auch schweizweite Aufmerksamkeit. Höhepunkte mit ihm sind die Auftritte an der Seite von Cool a cappella (Seoul) 2010, mit dem Grammygewinner Huang Ruo (New York/Shanghai) 2011, den arabischen Popstars Wael Sami El Kholi (Kairo) und Bahur Ghazi (Damaskus) 2012, dem lettischen Vokalensemble Putni (Riga) 2013, der Mundartband ds Personal 2010-13, oder zusammen mit dem Mainzer Domchor am 1. Internationalen AlpenChorFestival 2008, ferner die unvergesslichen Auftritte zusammen mit den Visper Kindern vor ausverkauften Rängen im Theater La Poste in Visp anlässlich des Forum Wallis 2010/11, die Übergabe des Kulturpreises an Hagen 2013, sowie die ehrenvollen Resultate am kantonalen Gesangsfest in Fully 2011. Nach 10 Jahren Pause steht er seit 2023 wieder dem Oberwalliser Volksliederchor vor. 

Der Oberwalliser Volksliederchor bringt Sängerinnen und Sänger aus dem ganzen Oberwallis zusammen. Er fördert und pflegt das Walliser Volksliedergut, ist Gründer der Stiftung zur Förderung der Jugendchöre im Oberwallis und wird von Ursula Pfammatter präsidiert. Der Oberwalliser Volksliederchor tritt in der Walliser Werktagstracht auf, beim geselligen Zusammensein intoniert er gern selbst in kleinster Runde seine heiteren, fröhlichen und besinnlichen Lieder - und mit etwas Glück lassen sich diese spätabends nach den Proben in den Kneipen der Briger Altstadt vernehmen!

***

Das Forum Wallis ist ein internationales Festival für Neue Musik und findet jedes Jahr inmitten der höchsten Alpengipfel im Wallis in der Schweiz statt. Seit 2006 hat das Forum Wallis über 300 Uraufführungen mitproduziert und Werke von über 500 KomponistInnen aus aller Welt präsentiert, darunter Stockhausens Helikopterstreichquartett zusammen mit dem Arditti Quartet, André Richard und Air Glaciers, Holligers Alp-Cheer und Cod.Acts Pendulum Choir. Zu den regelmässigen Gästen des Festivals gehören Weltklasse-Ensembles wie recherche, UMS'nJIP, Klangforum Wien oder Ensemble Modern. 

Anfang März 2024 verwandeln sich das spektakulär von Alpengipfeln umgebene Schloss Leuk sowie verschiedene Oberwalliser Dörfer in kultige Hotspots für Neue Musik: Die angesagtesten schweizer und internationalen Acts der zeitgenössischen Musik geben sich dann am Forum Wallis ein Stelldichein und gewähren dann einen faszinierenden Einblick in das vielfältige Schaffen der aktuellen Musikavantgarde. Mit dabei sind in der 17. Festivalausgabe die schweizer Freejazz-Grössen Manuel Mengis und Hans-Peter Pfammatter, Flo Stoffner, Lionel Friedli, Isa Wiss, Klara Germanier, Conradin Peter Zumthor, Yannick Barman, Cyril Régamey, das Ensemble ö!, der Leuker Schriftsteller Rolf Hermann, der spanische Perkussionist Luis Tabuenca im Trio zusammen mit Ulrike Mayer-Spohn und Javier Hagen sowie die KomponistInnen der Ars Electronica Forum Wallis Selection, welche 2024 zum 9. Mal stattfindet und von Simone Conforti (IRCAM Paris) kuratiert und performt wird. Die Konzerte der Ars Electronica Forum Wallis Selection finden auch heuer im neu eingerichteten MEbU (Münster Earport) in Münster/Goms statt. Zudem schwärmt das Festival mit den Konzerten des Oberwalliser Volksliederchors in Kippel im Lötschental, in Eischoll in den Schattenbergen und in Reckingen/Goms wieder in verschiedene oberwalliser Dörfer aus.

Das vollständige Programm ist online auf http://forumwallis.ch zu finden.

Lien vers le site web: http://forumwallis.ch

Dates de l'événement

Mars 2024
LuMaMeJeVeSaDi
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Avril 2024
LuMaMeJeVeSaDi
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Date de mise en œuvre Pas de date de mise en œuvre

Cliquez sur une date pour ajouter l'événement à votre calendrier.

Informations sur l'événement

Localisation

Kirche Kippel i.L.
-
3917 Kippel

Organisateur

Domaine

Type d'événement
Concert
Classe d'âge
Tout public
Public cible
Famille

Lieu de l'événement

-, 3917 Kippel Horaire des transports en commun

Date

Ve 15.03.2024, 20:00 - 21:00
Ajouter à votre calendrier

Réservation

Entrée libre, Sur réservation

Réservez par E-mail

Lieu de l'événement

Kirche Kippel i.L.

-
3917 Kippel

Horaire des transports en commun

À la une

PALP Festival

Découvre tous les events du PALP Festival 2024 ! ...

En savoir plusEn savoir plus

Les actualités

25. mars à 14:33

Publié par Culture Valais News

Le Canton du Valais lance un nouveau programme : PRISM (Programme de mise en Réseau, d’Innovation et de Soutien aux Métiers créatifs) qui sera en vigueur de 2024 à 2027. Celui-ci vise à soutenir et à dynamiser les industries créatives et culturelles valaisannes. https://prism-vs.ch/

Plus d'actualités

Comment serai-je reconnu en tant qu'acteur culturel professionnel ?

Cette fiche présente les critères généraux et spécifiques qui, pour différents secteurs, permettent de reconnaître une personne comme "acteur culturel professionnel". Un glossaire de termes techniques explique également l'utilisation d'expressions importantes.

Des questions ?

Les critères de professionnalisme

Contact

Culture Valais
Rue de Lausanne 45
CH-1950 Sion
+41 (0)27 606 45 69
info@culturevalais.ch

S'abonner à notre newsletter

Rapport d'activités

Vous cherchez une sortie culturelle qui vous fasse vibrer ?

L'agenda culturel offre un nombre incroyable de propositions de sorties culturelles en Valais. De quoi rêver, découvrir, apprendre, ressentir, qu'on soit en famille, entre amis ou en solo.

Je cherche une sortie culturelle ...