Vergrössern

Ausstellung von Muriel Zeender und Michael Jochum

Transformations

Ausstellung

Muriel Zeender

"Seit meinen ersten Zeichnungen habe ich mir die Frage nach dem Atem gestellt. Zu Beginn meiner künstlerischen Laufbahn habe ich nur Pflanzen gezeichnet um menschliche Gefühle auszudrücken. Seitdem bin ich unter die Haut geschlüpft, um in das unendlich Naheliegende einzutauchen und die Durchlässigkeit des Menschen für die Welt um ihn herum zu erforschen. Ich habe pflanzliche Motive gefunden, die organische Formen miteinander verbinden, eine neue Art von filigraner Spitze erschaffend, mithilfe der Abstufung einer immer heller werdenden Holzkohle, die meine ständige Suche nach der Verletzlichkeit unseres Lebens widerspiegelt. So begann mein Projekt eines Herbariums, das den "traditionellen" Herbarien nahe steht und sich gleichzeitig von ihnen unterscheidet: ein menschliches Herbarium..."

Einige Seiten dieses menschlichen Herbariums werden in der Galerie gegenüber anderen Kohlezeichnungen auf hautfarbenen Hintergründen präsentiert: Landschaften drohender Katastrophen, die auf Motive des menschlichen Körpers oder auf Reliquienschreine verpflanzt sind, als Versuch, uns vor dem Unglück zu schützen, das unser Leben bedroht. 

Nach einem Doktorat in französischer Literatur bildet sich Muriel Zeender in Zeichnung und Malerei aus und entwickelt dabei Projekte, die den Raum benützen. Ihr Werk, das sich aus ihrem Umgang mit Wörtern und Texten speist, weist verschiedene Konturen auf. "Die Besonderheit der Arbeiten von Muriel Zeender liegt in dieser organischen Spitzenästhetik. Ihre sinnliche Herangehensweise offenbart den Atem großer Emotionen - die Umkehrung des Körpers ist nur scheinbar Gegenstand ihrer Arbeiten: in Wirklichkeit arbeitet die Künstlerin an den Schwingungen der Empfindsamkeit." Pascal Janovjak 

Michael Jochum

Michael Jochum arbeitet und lebt als freischaffender Fotograf in München. Er leitet seit vielen Jahren regelmässige Workshops und Ausstellungen im Rahmen der  Volkshochschule im Gasteig. Ende 1980 war Michael Jochum Schüler von Michael Schmidt, Berlin. Die Motive für seine künstlerische Arbeit findet er in der Alltagsrealität und seinem näheren Umfeld. Die meisten seiner Fotografien sind in schweren, geradezu mystischen Grau- und Schwarztönen gehalten, wie sie in dieser Differenzierung nur das fotografische Silber hervorbringen bringen kann. Unschärfe und die jeweils besondere Beleuchtung lassen oft unerwartet neue Eindrücke entstehen. Die Ausschnitte und Bildkombinationen regen zu assoziativer Betrachtungsweise an und lassen Freiräume für die Phantasie des Betrachters entstehen.Die Blumen- und Pflanzenfotografien strahlen Zartheit, Verletzlichkeit und Endlichkeit aus und diese erinnern berührend an unsere eigenen verletzlichen Seiten. 

Quellenangabe: Muriel Zeender / Pascal Janovjac / Petra Gerechner

Veranstaltungsdaten

Oktober 2021
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
November 2021
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Durchführungsdatum Kein Durchführungsdatum

Eventinformationen

Lokalität

Kunstgalerie "La Grande Fontaine"
4, rue de Savièse
1950 Sion

Öffnungszeiten der Infrastruktur

Mittwoch - Donnerstag
14h30-18h30
Freitag
10h00-12h00
14h30-18h30
Samstag
14h30-17h00

oder nach Vereinbarung
027 322 43 51
078 691 08 17

Künstler

Veranstalter

Rubrik

Bildende Kunst
Art der Veranstaltung
Ausstellung
Altersfreigabe
Für alle

Veranstaltungsort

4, rue de Savièse, 1950 Sion ÖV Fahrplan

Datum

25. September bis 16. Oktober 2021
Vernissage
25.09.2021 um 15:00
Finissage
16.10.2021 um 14:30
Geöffnet an folgenden Tagen
  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
Reservation

Freier Eintritt

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Agenda

Im Rampenlicht

Rhone im Austausch

Rhone im AustauschRhone im Austausch

Rhone im Austausch

Sind Sie an einem gemeinsamen Schaffensprozess mit Jugendlichen rund um die Thematik der Rhoneufergestaltung als Opportunität in Anbetracht des Klimawandels interessiert? Dann zögern...

Mehr dazuMehr dazu

Breaking News

Gestern um 10:16

Veröffentlicht durch Kultur Wallis News

Bereit für deinen Karriere-Boost. Verschaffe deiner Musikkarriere mit dem Swisscom Music Booster den nötigen Schub und stürme als Schweizer Nachwuchstalent die Bühnen dieser Welt. Weitere Infos : https://bit.ly/3mPjc48

Dienstag um 15:40

Veröffentlicht durch Kultur Wallis News

Olivier Lovey, artiste résident à la Ferme-Asile, remporte le Grand Prix parmi les dix lauréat·es de l'enquête photographique valaisanne N°6 - Défi ! Plus d'infos : https://bit.ly/3AtAQ24

Mehr News

Weiterbildungsangebot

Alle anzeigen

Wie werde ich als professionelle Kulturschaffende anerkannt?

Dieses Merkblatt legt die allgemeinen und spezifischen Kriterien fest, die es für verschiedene Bereiche erlauben, eine Person als „professionelle Kulturschaffende“ anzuerkennen. Ein Fachwörterverzeichnis erklärt ausserdem den Gebrauch von wichtigen Ausdrücken.

Weitere Fragen?

Die Professionalitätskriterien

Kontakt

Kultur Wallis
Rue de Lausanne 45
CH-1950 Sitten
+41 (0)27 606 45 69
info@kulturwallis.ch

Newsletter abonnieren

Tätigkeitsbericht

Lust auf auf ein einzigartiges Kulturerlebnis im Wallis?

Das vielfältige Kulturangebot im Wallis reicht von jahrtausende altem Kulturerbe bis zu zeitgenössischer Kunst in allen Variationen. In der Kultur Agenda kommt jeder auf seinen Geschmack!

Ich suche ein Kulturerlebnis …