Vergrössern

Walliser Totentanz

Magdalena M. - die Passion einer Frau

Bühnenkunst
Mit dem Theaterstück „Magdalena M.“ von Hubert Theler nach dem Roman «Walliser Totentanz» von Werner Ryser wird die grosse Tradition der überregional bekannten Rarner Freilichtspiele weitergeführt.

Idee und Hintergrund
Nach der Aufführung des viel beachteten Stücks «Tenebrae» von Hubert Theler im Jahre 2013, mit dem die Verantwortlichen neue Wege eröffnet haben, findet die reiche Theatertradition in Raron eine spannende Fortsetzung.  Das Theaterstück „Magdalena M.“ von Hubert Theler basiert auf dem historischen Roman von Werner Ryser, der auf nationaler Ebene Furore gemacht hat. Mit über 9000 verkauften Exemplaren ist es der erfolgreichste Roman mit Walliser Geschichtsstoff. Das Buch gehörte kurz nach der Zweitauflage im Jahre 2015 zu den 52 besten Büchern.

Schauplatz der Geschichte ist das Oberwallis in den Jahrzehnten zwischen den Burgunderkriegen und den Mailänderkriegen, von 1460 bis 1530. Am Fusse der Burgkirche Raron, in unmittelbarer Nähe zur Felsenkirche, bietet sich für den Regisseur Karim Habli die ideale Kulisse. Hier wird sich die Walliser Geschichte anschaulich und eindrücklich mit modernsten technischen Mitteln vor den Augen der Zuschauerinnen und Zuschauer entfalten.

Schauspieler des Theatervereins Raron und weitere Schauspieler aus dem Oberwalliser Raum sowie Techniker und Fachleute nahmen die Herausforderung eines solchen Grossprojektes an. Dazu ist natürlich die ungeteilte Unterstützung der gesamten Rarner Bevölkerung Voraussetzung. Hier kommt diese Begeisterung für das Theater zum Tragen, welches von Pfarrer Peter-Marie Concina bereits in den Anfängen des 20. Jahrhunderts in Raron begründet wurde. Mit diesem Ensemble aus passionierten Laien und erfahrenen Berufsleuten wird dieses Freilichtspektakel ohne Zweifel zu einem der kulturellen Höhepunkte im Oberwallis am Eingang zum dritten Jahrzehnt.

«Der Mensch ist des Menschen Wolf» – diese Redewendung macht Werner Ryser in seinem monumentalen Historienroman «Walliser Totentanz» erlebbar. In seiner Geschichte, die im Goms um 1500 spielt, erzählt der Autor, wie die Kräuterfrau Magdalena Capelani ihre Familie durch die Stürme der Zeit führt. Hubert Theler, Autor und Schriftsteller, hat sich diesem Stoff in engem Austausch mit Werner Ryser dramaturgisch angenommen. Schauplatz der Geschichte ist das Oberwallis in den Jahrzehnten zwischen den Burgunderkriegen und den Mailänderkriegen, von 1460 bis 1530. Weltgeschehen, Regionalpolitik und das Leben der Dorfgemeinschaft verweben sich durch den mächtigen Einfluss zweier Einheimischer: Dem Kriegsherrn Georg Supersaxo, der zum französischen König hält, und dem papsttreuen Kardinal Matthäus Schiner. Zankapfel ist Oberitalien, um dessen Besitz die Eidgenossen bis zur verlustreichen Schlacht von Marignano skrupellos mitkämpfen – und mit den Eidgenossen die Walliser.
In dieser Zeit der Wirrungen und Verwirrungen wird die Geschichte der Kräuterfrau Magdalena Capelani aus Münster im Goms erzählt. Das Dorf ist angewiesen auf ihr Wissen um die Heilkräfte der Natur, aber es fürchtet sie zugleich und ist überzeugt, dass sie eine Hexe ist. Auf der Schwelle zwischen Animismus und Vernunft ist Magdalena Capelani dem offiziellen Kirchenglauben gegenüber selbst skeptisch eingestellt. Eine Haltung, die sie um jeden Preis verbergen muss, um sich und ihre Familie von jedem Verdacht fernzuhalten. Denn ein Verdacht könnte tödlich sein und auf dem Scheiterhaufen enden.

Mit diesem Theaterstück wird die Tradition der Rarner Passionsspiele konsequent weitergeführt. Nach dem Stück „Tenebrae“, welches die Leiden Christi vor Augen geführt hat, erleben Sie eine Passion in unserer Geschichte, in unserer Heimat, und zwar die Passion einer Frau.

Veranstaltungsdaten

Mai 2022
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Durchführungsdatum Kein Durchführungsdatum

Klicken Sie auf ein Datum, um die Veranstaltung Ihrem persönlichen Kalender hinzuzufügen.

Eventinformationen

Lokalität

Freilichttheater Raron
https://www.wallisertotentanz.ch/spielort/
3942 Raron

Veranstalter

Rubrik

Bühnenkunst
Musik
Art der Veranstaltung
Bühnenkunst

Veranstaltungsort

https://www.wallisertotentanz.ch/spielort/, 3942 Raron ÖV Fahrplan

Datum

Do, 19.05.2022, 20:00 - 21:30
Fr, 20.05.2022, 20:00 - 21:30
Sa, 21.05.2022, 20:00 - 21:30
Mi, 25.05.2022, 20:00 - 21:30
Do, 26.05.2022, 20:00 - 21:30
Fr, 27.05.2022, 20:00 - 21:30
Sa, 28.05.2022, 20:00 - 21:30
Do, 02.06.2022, 20:00 - 21:30
Fr, 03.06.2022, 20:00 - 21:30
Sa, 04.06.2022, 20:00 - 21:30
Mi, 08.06.2022, 20:00 - 21:30
Do, 09.06.2022, 20:00 - 21:30
Fr, 10.06.2022, 20:00 - 21:30
Sa, 11.06.2022, 20:00 - 21:30
Zum Kalender hinzufügen

Reservation

Veranstaltungsort

Freilichttheater Raron

https://www.wallisertotentanz.ch/spielort/
3942 Raron

ÖV Fahrplan

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Agenda

Im Rampenlicht

Regionale Wallis 2022

Regionale Wallis 2022: Der Kunstverein Oberwallis (KVO) veranstaltet im Herbst 2022 erneut die Doppelausstellung "Regionale Wallis" in der Galerie zur Matze in Brig und in der Galerie...

Mehr dazuMehr dazu

Breaking News

vor 7 Stunden

Veröffentlicht durch Kultur Wallis News

Picker Wettbewerb! Alle sich im Werdegang befindlichen plastischen Künstler der Schweiz und der Grossregion Genf die ihre Arbeit in einer Monographie vorgestellt sehen möchten, sind eingeladen, ihre Kandidatur zu unterbreiten. Teilnahmefrist: 15. September 2022, https://bit.ly/3nogQda

24. Juni um 09:11

Veröffentlicht durch Kultur Wallis News

The Meitar Award for Excellence in photography, a collaboration between PHOTO IS:RAEL and the Zvi and Ofra Meitar Family Fund, will be awarded for the Seventh time this year for a body of work that demonstrates excellence in the field of photography : https://bit.ly/3ybfCqL, deadline 18.7.22

15. Juni um 11:23

Veröffentlicht durch Kultur Wallis News

● OPEN for SUBMISSIONS ● PHOTOGRAPHY ● The Meitar Award for Excellence in Photography will be awarded for the seventh time this year to a photographer whose works demonstrate excellence in the field of photography. Info IN ENGLISH: https://meitar.photoisrael.org/ Deadline : 18.07.22

Mehr News

Weiterbildungsangebot

Alle anzeigen

Wie werde ich als professionelle Kulturschaffende anerkannt?

Dieses Merkblatt legt die allgemeinen und spezifischen Kriterien fest, die es für verschiedene Bereiche erlauben, eine Person als „professionelle Kulturschaffende“ anzuerkennen. Ein Fachwörterverzeichnis erklärt ausserdem den Gebrauch von wichtigen Ausdrücken.

Weitere Fragen?

Die Professionalitätskriterien

Kontakt

Kultur Wallis
Rue de Lausanne 45
CH-1950 Sitten
+41 (0)27 606 45 69
info@kulturwallis.ch

Newsletter abonnieren

Tätigkeitsbericht

Lust auf auf ein einzigartiges Kulturerlebnis im Wallis?

Das vielfältige Kulturangebot im Wallis reicht von jahrtausende altem Kulturerbe bis zu zeitgenössischer Kunst in allen Variationen. In der Kultur Agenda kommt jeder auf seinen Geschmack!

Ich suche ein Kulturerlebnis …